Projektbeschreibung

    Man nehme ...
  • einen handelsüblichen Kellerraum
  • eine Menge Koffer jeglicher Größe, Art und Form
  • eine Menge Funkgeräte und sonstiger Technik
... und staple das alles schön säuberlich auf einem Haufen

Es ist erstaunlich was sich in vielen Jahren der "Nicht-Beschäftigung" mit einem Hobby trotzdem alles in einem Hobbykeller ansammelt. Und so habe ich mich auf die lange und gefährliche Reise begeben und habe meinen Keller aufgräumt, mit dem Ziel, etwas sinnvolles mit meinen ganzen Funkgeräten anzustellen.

Der Beginn war gemacht: Ich habe alles, was auch nur annhähernd mit meinem Hobby "Funk" zu tuen hat, in einem Kellerraum gestapelt, um mir einen überblick zu verschaffen. Man ist selbst immer erstaunt, was man alles hat, wenn man einmal eine übersicht gewonnen hat.

Aber jetzt geht es endlich los ...