2. Antennen und Antennenträger

Das Projekt ist inzwischen schon lange in der Phase 2 angekommen. So habe ich im heimischen Bastelkeller hauptsächlich am Bau von Ständer bzw. Masthalterungen gearbeitet. Mit Antennen und Antennenmasten ist ja in einem nur gut 2 Meter hohen Keller nicht wirklich vernünftig zu arbeiten.

Grundsätzlich unterteile ich die Antennen aber in Mast- bzw. Feststationsantennen für den stationären Einsatz (egal ob aus einer festen Unterkunft oder einem Auto heraus) - und Mobilfunkantennen, welche idealerweise mit Magneten auf dem Autodach befestigt werden, und so den ortsveränderlichen mobilen Einsatz einer Funkstelle erlauben werden.

Gelagert werden übrigens Antennen, Maste, Halterungen, Bodenplatten, Kabel und die Magnet-Antennen alle in meiner Garage. Dort habe ich sie am schnellsten im Zugriff, wenn sie denn mal tatsächlich gebraucht werden und vor allem brauche ich im Einsatzfall nicht wirklich viel aus dem Keller nach oben zu tragen.

Aus Platzgründen konnte ich meine Funkkoffer hier aber bisher leider noch nicht unterbringen. Ich überlege noch, ob es nicht sinnvoll wäre, irgendwo Lagerräumlichkeiten anzumieten - oder vielleicht in Kooperation mit einer Katastrophenschutz-Einheit meine Geräte und Antennen dort unterzubringen.