5. Suche nach Gleichgesinnten

Diese Projekt-Phase ist parallel zu allen anderen in Arbeit. Ich werde in Kürze hier mehr dazu berichten.

Aber einmal kurz hier angerissen: Dieses Projekt "Notfunk in Deutschland" ist interessant für jeden, der sich ehrenamtlich in Sachen Katastrophenschutz engagieren möchte. Voraussetzungen gibt es im wesentlichen keine - ein gewisses Interesse für das Medium "Funk" und "Kommunikation mit Anderen" wäre von Vorteil.

Prädestiniert wären natürlich folgende "Bevölkerungsgruppen":

  • Funkamateure
  • BOS-Funker
  • CB-Funker
  • andere Hobbyfunker
  • Radio-Moderatoren
  • Elekrtroniker
  • Techniker und technisch Bewanderte jedwelcher Fachrichtung
  • ... jeder der keine Angst hat, in ein Mikrofon zu sprechen und noch mit Papier und Bleistift umgehen lann
  • ... jeder der ohne sein Smartphone und/oder Computer überlebensfähig ist

Mitmachen kann grundsätzlich einmal JEDER - denn die Technik für die Not- und Krisenkommunikation stelle ich ja zur Verfügung.