Koffer C - CB-Funk

Dieser Koffer wurde aus drei verschiedenen Koffern zusammengelegt und enthält nun:
  • 2 Funkgeräte Stabo XM5012N (40 FM/12 AM)
  • 2 Funkgeräte Albrecht AE6110 (80 AM/FM)
  • 1 Funkgerät Team TS-6M (80 AM/FM)
  • 5 Zusatzlautsprecher
  • 5 Notfunk-Zubehör-Set
  • 5 Magnet-Kurzantennen (nicht im Bild)

Mittels dieses Koffers kann ein komplettes Notfunknetz auf Basis des (im normalen Leben) anmelde- und gebührenfreien CB-Funks aufgebaut werden. Wie im Thema Persönliches Einsatzkonzept erklärt, kann man mittels CB-Funk ein tolles Netz für mobile Stationen aufbauen - z.B. für LKWs zur Verteilung von Lebensmitteln, zur Trinkwasserversorgung oder zur Entsorgung von "was-auch-immer". Es können natürlich auch Funknetze mit einer größeren Ausdehnung und ohne direkte Sichtverbindung (wie für VHF/UHF notwendig) betrieben werden.

Besonders interessant in Sachen Kofferinhalt sind die beiden "Mikro-Mobilfunkgeräte" (AE6110). Sie bieten nicht nur die allerkleinsten Abmessungen, sondern auch die Möglichkeit, diese auf Amateurfunkfrequenzen zu betreiben. Damit ergibt sich ein enormer Gewinn in Bezug auf die zur Verfügung stehenden Frequenzen. Natürlich sind diese Geräte somit keine CB-Funkgeräte mehr, sondern Amateurfunkgeräte. Aber in einem Katastrophenfall stört mich das absolut und überhaupt nicht mehr. Ausserhalb der Katastrophe kommen die Geräte natürlich nur im Rahmen der gesetzlichen Bedingungen zum Einsatz - sprich: Als Amateurfunkgeräte auf Amateurfunkfrequenzen.